CASEPLUS

Die Workflow-Plattform für vernetzte Gesundheitsversorgung

Vom ersten Besuch in der Hausarztpraxis, der Einweisung, dem Aufenthalt und der Entlassung aus dem Krankenhaus bis hin zur Reha – die Reise eines Patienten durch die Gesundheitsversorgung hat viele Stationen. Überall kommt ein Patient mit verschiedenen Stellen in Kontakt, die Informationen über den einzelnen Fall benötigen und ihrerseits neue Erkenntnisse beitragen. Die Abfrage, Aufbereitung und Bereitstellung dieser Informationen kostet das ohnehin schon überlastete Gesundheitssystem wertvolle Ressourcen – Ressourcen, die nicht für die eigentliche Aufgabe zur Verfügung stehen: dem Patienten zu helfen. Doch Menschen lassen sich nicht rationalisieren und effizienter machen – Informationssysteme und Prozesse dagegen schon.

Informationen sicher da bereitstellen, wo sie gebraucht werden

CASEPLUS ist eine Plattform für die vernetzte Gesundheitsversorgung, die alle relevanten Informationen an den entscheidenden Punkten entlang der Patientenreise übersichtlich zur Verfügung stellt. CASEPLUS hilft bei der Gestaltung wertbringender Versorgungssysteme durch:

  • Prozessoptimierung
  • besseren Informationsaustausch
  • schnelle Kommunikation und gezielte Koordination
  • erleichterte Verlaufsdokumentation
  • transparentere, effizientere Abrechnung

CASEPLUS: eine Plattform, viele Möglichkeiten

Als webbasierte Vernetzungsplattform lässt sich CASEPLUS problemlos in bestehende Systeme integrieren. Die Basismodule elektronische Fallakte, Fallmanagement, Netzwerkmanagement, Controlling, Abrechnung sowie Patientenbeteiligung können flexibel in bestehende Systemlandschaften eingebunden werden. Bei der Einführung von CASEPLUS wird gemeinsam mit dem Kunden der jeweilige Bedarf erarbeitet und die Lösung darauf aufbauend eingerichtet. So lassen sich neue, einrichtungs- und sektorenübergreifende Versorgungsmodelle sehr schnell umsetzen und weiterentwickeln.

Offene Schnittstellen

CASEPLUS ist mit seiner Anbindung an die Health Intelligence Platform (HIP) der vitagroup problemlos über offene und international anerkannte Standards (HL7 Version 2 und 3, HL7 FHIR und IHE) in Fremdsysteme integrierbar.

Vorteile für Patienten

Wenn Ärzte, Therapeuten und andere medizinische Fachkräfte über CASEPLUS auf alle relevanten Informationen zugreifen können, brauchen Patienten nicht mehr wiederholte Male dieselben Fragen zu beantworten und Doppeluntersuchungen können vermieden werden. Stattdessen bleibt mehr Zeit für die individuelle Behandlung. Und da jeder Patient und jede Patientin auch selbst Kontrolle über und Zugriff auf die eigenen Daten hat, kann CASEPLUS auch genutzt werden, um die Behandlung besser zu verstehen.

Vorteile für Kostenträger

Als Plattform für die digital gestützte und vernetzte Versorgung macht CASEPLUS die Gesundheitsversorgung und damit auch die Abrechnung transparenter und effizienter. Der Informationsaustausch verbessert die Versorgungsqualität und hilft, unnötige Kosten zu vermeiden.

Vorteile für Versorger

Durch die Vernetzung verschiedener Akteure erleichtert CASEPLUS den Informationsaustausch und damit die Zusammenarbeit und Koordination zwischen Praxen, Kliniken und Reha-Einrichtungen. Mit der Plattform lassen sich Prozesse in Dokumentation und Case-Management optimieren, sodass redundante Bürokratie und Mehrfachdokumentationen entfallen.