JavaLand4Kids – Kinder werden in die Welt des Programmierens eingeführt

Gerade bei jungen Mädchen und Jungen ist es sehr wichtig den ersten Grundstein für den richtigen Umgang mit der Technik zu legen. In der heutigen Zeit kommen Kinder immer früher in Kontakt mit der Welt der Elektronik. So nutzen laut einer Studie der Bitkom 65% der 8-9 Jährigen zumindest ab und zu den Computer. Bei den 10-11 Jährigen sind es bereits 84%. Auch die Nutzung von Smartphones steigt, 57% der 10-11 Jährigen gaben an zumindest ab und zu ein Smartphone zu nutzen.

Um für Kinder den richtigen Grundstein im Umgang mit den technischen Mitteln zu legen, wurde ihnen im Rahmen der Veranstaltung JavaLand4Kids am 24.03.2015 spielerisch das Programmieren beigebracht. JavaLand4Kids ist eine Veranstaltung, die sich an Kinder im Alter von 8-11 Jahren richtet. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt hierbei darauf, dass die Kinder interaktiv, angeleitet aber dennoch selbstständig Ideen zu drei Workshopthemen ausprobieren können. JavaLand4Kids fand in dem Hotel Matamba des Phantasialandes in Brühl statt. Es nahmen 14 Kinder der dritten und vierten Klasse der Max & Moritz Grundschule in St. Augustin zusammen mit ihrem Lehrer teil.

JavaLand4Kids

JavaLand4Kids

Unser Mitarbeiter Oliver Milke engagierte sich mit seinem Team ehrenamtlich in dem Workshop Tinkerforge. Ziel des Workshops war es den Kindern mit Hilfe einiger elektronischer Bausteine der Firma Tinkerforge die Funktionalität der Sensortechnik näher zu bringen. Die Bausteine können ähnlich wie Legosteine unterschiedlich kombiniert werden.

Neben dem Tinkerforge Workshop, fand der Workshop QuadCopter statt, in dem die Kinder selbst einen QuadCopter steuern konnten. Die Kinder lernten wie man unterschiedliche Befehle an den QuadCopter zu einem Flugmuster programmiert. In einem weiteren Workshop auf der JavaLand4Kids konnten die Kinder mit der grafischen Programmiersprache Scratch eigene kreative Ideen umsetzen. Die Schüler nahmen mit so großer Begeisterung an der Veranstaltung teil, dass JavaLand4Kids ein fester Bestandteil der JavaLand-Konferenz werden soll.

Der spielerische Herangehensweise zeigt den Kindern, dass mit der Elektronik weit mehr anzufangen ist als Soziale Netzwerke zu benutzen oder Videos zu schauen. So bekommen die Kinder einen ersten Eindruck in die Programmierung und der kreative Umgang mit der Elektronik wird gefördert. Der IT-Bereich zeichnet sich auch als attraktiver Markt für eine mögliche spätere Berufswahl der Kinder aus, denn dieser Markt weißt einen stetig wachsenden Anteil auf. Besonders attraktiv ist es deshalb, potentielle Nachwuchskräfte in jungen Jahren zu fördern.

Mehr zum Workshop Tinkerforge und dem Engagement unseres Mitarbeiters lesen Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar