Macht die Kassen hellhörig: Milliarden Einsparungen durch Telemedizin prognostiziert

Steria Mummert Consulting: in 15 Jahren ist Telemedizin Standard

Nachdem eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney bereits im Juni dem Markt für Telemedizin großes Wachstumspotential attestiert hatte, wartet nun auch die Steria Mummert Consulting mit einem interessanten Ergebnis einer Marktbeobachtung auf.

Verursacht durch fortschreitenden Alterungsprozess der Gesellschaft und zunehmende Verbreitung von chronischen Erkrankungen wie etwa Diabetes Mellitus sei im Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit einem deutlichen Kostenanstieg zu rechnen.

Telemedizin_Diabetes

Genau dieser Entwicklung kann Telemedizin entgegenwirken. Entscheidend seien dabei insbesondere sowohl die Möglichkeit der besseren Früherkennung von Erkrankungen, als auch eine einfache Kostenkontrolle und ein klarer Kosten-Nutzen-Vergleich (siehe hierzu auch unseren Blogbeitrag zum Kosten-Nutzen-Vergleich von Telemedizin). Daraus resultierende effizientere Untersuchungen und die Unabhängigkeit von Entfernungen seien Triebkraft dafür, dass sich die Telemedizin spätestens in 15 Jahren durchgesetzt haben wird.

Nach Schätzungen von Steria Mummert Consulting gehe man von einem Anstieg der an Diabetes erkrankten Patienten auf über 6 Mio. im Jahre 2030 aus. Allein in der Altersgruppe zwischen 55 und 74 Jahren werde sich die Zahl der Patienten weit mehr als verdoppeln. Aktuell sei die Stoffwechselerkrankung in Deutschland verantwortlich für etwa die Hälfte der jährlichen Krankenversorgungskosten. 

Telemedizin und damit eine Fernüberwachung der Patienten stelle hier eine Lösung dar, die bei bezahlbarem Kostenaufwand kürzere Untersuchungsabstände ermögliche. Daraus ergäben sich wesentlich bessere Möglichkeiten zur Früherkennung und die einhergehende Einsparung von Kosten in Höhe von 2 Mrd. EUR – jährlich.

Während viele telemedizinische Technologien oft aufgrund mangelnder Finanzierung heute noch nicht ganz ausgereift sind, haben Videokonferenzlösungen bereits in vielen Einrichtungen des Gesundheitswesens Einzug gehalten. Neben der direkt messbaren Effizienz sind insbesondere auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ein Faktor für die steigende Beliebtheit der Technologie zur Entlastung entscheidender Akteure im Gesundheitswesen.

Haben Sie Fragen oder Interesse an weiteren Informationen aus dem Bereich Telemedizin und Videokonferenzlösungen für das Gesundheitswesen?

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns von Ihnen zu hören.


Links zum Weiterlesen:

Quelle: Steria Mummert Consulting

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar