Neues Buch: Privatisierung im Gesundheitswesen. Chance oder Risiko?

symeda Geschäftsführer Dr. Nils Hellrung ist gemeinsam mit Dr. Frank Schifferdecker-Hoch Autor des Artikels „Effektive Vernetzung von Leistungserbringern durch Privatisierung“.

In dem Artikel wird ein Praxisbeispiel eines deutschlandweiten Netzwerkes zur integrierten Versorgung beschrieben, welches leistungsorientierte Vergütungsanteile besitzt und durch eine private Managementgesellschaft koordiniert wird.

Buchrückseite:

Die Leistungsausgaben für Gesundheit steigen rapide an, der demografische Wandel verschärft die Situation noch zusätzlich. Stetig wachsende Leistungserwartungen sind mit limitierten und teils sogar schwindenden Ressourcen nicht erfüllbar. Wie viel Privatisierung braucht das deutsche Gesundheitswesen, um den gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen adäquat begegnen zu können? Der Band geht unter anderem der Frage nach, inwieweit durch Privatisierung Innovationen im Gesundheitswesen ermöglicht werden können und ob ökonomisch unattraktive Aufgaben und Patienten durch diesen Prozess womöglich auf der Strecke bleiben.

Das Buch kann z.B. hier bestellt werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar