News

CASEPLUS erhält Zertifizierung

Jugend hilft Jugend, ein sozialpsychiatrischer Träger, führt in verschiedenen Therapiezentren suchttherapeutische Maßnahmen durch. Für die Prozessoptimierung in den Therapiezentren verwendet jhj jetzt die Case Managementsoftware CASEPLUS. Wir berichteten. Nach erfolgreicher Pilotphase wurde CASEPLUS von Jugend hilft Jugend (jhj) in den Regelbetrieb eingeführt. Im Vorfeld wurde die Software von symeda an die Bedürfnisse von jhj angepasst. …

Mehr lesen

NTx 360° – Innovationsprojekt zur Weiterentwicklung der Nachsorge bei Nierentransplantation gestartet

Gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wird der Nachsorgeprozess digitalisiert und die Bedingungen und Lebensqualität für nierentransplantierte Patienten während dieser Zeit optimiert. Das Projekt wird aus dem Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschuss gefördert. Status Quo Nach einer Nierentransplantation (NTx) warten auf die Patienten sowohl eine Reihe an Nachuntersuchungen und Besuchen in den Kliniken und bei den Nephrologen …

Mehr lesen

SORMAS-open – Das Projekt zur Epidemie Überwachung geht voran

Vom 15. bis 19. August 2016 fand zu dem bereits im Juni vorgestellten Projekt zur Eindämmung von Virus-Epidemien ein Workshop in Nigeria statt. Über Neuigkeiten innerhalb des Projektes möchten wir deshalb im Folgenden informieren. Was ist SORMAS? Das Projekt SORMAS (Surveillance & Outbreak Response Management System for EVD Outbreak Management) wurde ursprünglich zur Überwachung der …

Mehr lesen

Unser Mitarbeiter Oliver Milke engagiert sich ehrenamtlich bei Jugend Hackt Nord

Dieses Jahr startete der Hackathon Jugend hackt Nord 2016 vom 10. bis 12. Juni in Hamburg zum zweiten Mal. Auf dem Hackathon können Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren ihre eigenen Themen und Ideen ganz frei nach dem Motto „Mit Code die Welt verbessern“ umsetzen. Im Juni nahmen 70 Jugendliche mit den unterschiedlichsten Projektideen an …

Mehr lesen

symeda am Projekt des HZI zur Eindämmung infektiöser Krankheiten beteiligt

Zur Überwachung der Ebola-Virus-Epidemie in West-Afrika wurde das Projekt SORMAS (Surveillance & Outbreak Response Management System for EVD Outbreak Management), welches auf einer mobilen Echtzeit-Datenübertragung basiert, entwickelt. Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) hat sich gemeinsam mit dem nigerianischen „Programme for Field Epidemiology and Laboratory Training“ das Ziel gesetzt mithilfe modernster Technologie die Herausforderung der Virus-Epidemie …

Mehr lesen

1. Deutscher Interoperabilitätstag – Dr. Nils Hellrung stellt IHE konforme Initiative vor

Im Rahmen des IHE-Europe Connectathon in Bochum fand am 13. April der 1. Deutsche Interoperabilitätstag statt. Bei dem von dem Bundesverband Gesundheits-IT e.V. (bvitg), IHE-Deutschland und dem ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH veranstalteten Kongress Stand das Thema „Bessere Versorgung durch Interoperabilität“ auf der Tagesordnung. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Selbstverwaltung sowie Anwenderinnen …

Mehr lesen

Dr. Nils Hellrung ist Vorsitzender des Beirates eHealth.Niedersachsen

Wir gratulieren: Unser Geschäftsführer Dr. Nils Hellrung ist jetzt Vorsitzender des Beirates eHealth.Niedersachsen.  eHealth.Niedersachsen ist eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Zweck des Beirates ist die Erschließung des Wirschaftspotenzials von eHealth im wachsenden Gesundheitsmarkt für mittelständische Unternehmen in Niedersachsen. Mehr Informationen über eHealth.Niedersachsen erhalten Sie hier.

Volkswagen hilft – symeda unterstützt Flüchtlingsprojekt des Volkswagenkonzerns

Zur Koordination der zahlreichen Hilfsprojekte des Konzerns hat die Volkswagen AG eine Internetplattform ins Leben gerufen. Innerhalb von fünf Internetauftritten finden Mitarbeiter und andere Personen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollen, Informationen über aktuelle Projekte. Durch eine Suchfunktion können regionale Hilfsbedarfe leicht aufgefunden werden. Ziel der Internetplattform ist es die Beschäftigten in ihrem …

Mehr lesen

prevent.on schließt einen Kooperationsvertrag zur Krisenintervention – CASEPLUS zukünftig im Einsatz

Neuer Kooperationsvertrag zur Krisenintervention bei psychologischen Beschwerden – prevent.on setzt auf CASEPLUS Unser Kunde prevent.on hat mit einem Anbieter privater Krankenversicherungen einen Vertrag zur Krisenintervention für Versicherte mit psychischen Beschwerden abgeschlossen. Wir gratulieren zu diesem Abschluss und wünschen für das Vorhaben viel Erfolg. Zukünftig soll zur Erfüllung der vereinbarten Leistungen CASEPLUS eingesetzt werden. Bestandteil des …

Mehr lesen

Vernetzung in der Metropolregion – symeda entwickelt Betreibermodell

Die Metropolregion auf dem Weg zur digitalen Gesundheit – symeda mit der Entwicklung eines Betreibermodells beauftragt Smartphones, die den Gesundheitszustand bewerten, Arztsprechstunden per Videokonferenz und Online-Therapien bei psychiatrischen Erkrankungen sind keine Zukunftsmusik mehr, sondern gelebte Realität. Allerdings scheitern viele Innovationen an den starren Strukturen des Gesundheitswesens. Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH möchte eine …

Mehr lesen