prevent.on schließt einen Kooperationsvertrag zur Krisenintervention – CASEPLUS zukünftig im Einsatz

Neuer Kooperationsvertrag zur Krisenintervention bei psychologischen Beschwerden – prevent.on setzt auf CASEPLUS

Unser Kunde prevent.on hat mit einem Anbieter privater Krankenversicherungen einen Vertrag zur Krisenintervention für Versicherte mit psychischen Beschwerden abgeschlossen. Wir gratulieren zu diesem Abschluss und wünschen für das Vorhaben viel Erfolg.

Zukünftig soll zur Erfüllung der vereinbarten Leistungen CASEPLUS eingesetzt werden. Bestandteil des Vertrages ist die Bereitstellung einer kostenlosen 24-Stunden-Hotline mit direkter Intervention am Telefon. Im Anschluss an eine Kontaktaufnahme über die Telefonhotline bietet prevent.on die Weiterleitung an einen Psychotherapeuten zur weiteren psychologische Betreuung an.  Ein ambulantes Erstgespräch kann innerhalb der von fünf Werktagen in Anspruch genommen werden.

Das Serviceangebot richtet sich an Versicherte, welche auf der Suche nach einem Platz in der ambulanten Psychotherapie sind. Versicherten soll somit die Möglichkeit geboten werden, rund um die Uhr Soforthilfe durch prevent.on in psychischen Krisensituationen in Anspruch nehmen zu können.

Ziele des Angebotes sind die Wartezeiten von Patienten  auf ambulante Psychotherapie zu verkürzen, längere Krankenhausaufenthalte zu vermeiden und eine ambulante Weiterbehandlung nach einem stationären Aufenthalt zu sichern.

CASEPLUS begleitet als prozessumfassende Plattform die Leistungen von prevent.on in der psychologischen Krisenintervention. Mehr über CASEPLUS können Sie auf unserer Produktwebseite erfahren.

Über prevent.on

prevent.on ist ein bundesweit tätiges Unternehmen für individuelle und betriebliche Gesundheit. Im Mittelpunkt der Arbeit von prevent.on steht der Präventionsgedanke. Im Rahmen des Netzwerkes aus Psychotherapeuten erbringt prevent.on Leistungen der psychologischen Betreuung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar