Schlagwort-Archiv: Versorgungsmanagement

Pay-for-Performance – Die Lösung für mehr Qualität im Gesundheitswesen?

Es besteht Unzufriedenheit mit der derzeitigen ärztlichen Vergütung Das in der gesetzlichen Krankenversicherung bestehende Vergütungssystem der Ärzte wird als intransparent empfunden und führt zu einer Frustrierung bei den Leistungserbringern. Es bildet sich ab durch ein historisch gewachsenes Verteilungssystem, das sich aus einem nebeneinander in Details ausufernder Regelungen verstrickt. Objektive Kriterien zur Festlegung des Preises von ärztlichen …

Mehr lesen

Das werden die Digital Health Trends 2016

Die Zahl der digitalen Angebote im Gesundheitswesen ist im vergangenen Jahr erheblich gestiegen. Sowohl von der Verbraucherseite als auch im ersten Gesundheitsmarkt werden digitale Anwendungen immer positiver betrachtet. Der Gesetzgeber will mit dem E-Health-Gesetz ebenfalls die Digitalisierung des Gesundheitswesen vorantreiben. In diesem Jahr werden einige neue Entwicklungen auf uns zukommen. Welche Trends sich bereits abzeichnen, stellen …

Mehr lesen

Wie der elektronische Arztbrief das Entlassungsmanagement verbessern kann

Was ist das Entlassungsmanagement? Eine besonders kritische Phase in der Behandlungskette des Patienten stellt der Übergang von einer stationären Versorgung in eine weitergehende medizinische, rehabilitative oder pflegerische Versorgung dar. Um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten, ist das Entlassungsmanagement seit 2011 laut dem GKV-Versorgungsstukturgesetz teil der Krankenhausbehandlung. Das Entlassungsmanagement regelt in einem Prozess zur Unterstützung des …

Mehr lesen

Telemedizin revolutioniert das Gesundheitswesen

Wenn der Arzt per Knopfdruck erreichbar ist Die demografische Entwicklung und der medizinische Fortschritt verlangen nach neuen Lösungen, um die Gesundheitsversorgung weiter aufrechtzuerhalten und im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig zu bleiben. Telemedizinische Ansätze, wie sie in anderen Ländern bereits gang und gäbe sind, sollen nun auch in Deutschland die stetig steigenden Ausgaben des Gesundheitswesens entlasten. Telemedizin …

Mehr lesen

Warum Mobile Health auch Ihr Smartphone erobern wird

Mobile-Health-Technologien auf dem Smartphone werden zunehmend beliebter. Doch warum werden wir nicht daran vorbeikommen? Egal, wo Sie gerade sind und sich kurz umschauen – wie viele Menschen mit Smartphone in der Hand entdecken Sie? Oder halten Sie Ihres sogar auch in der Hand oder haben es zumindest neben sich liegen? Egal wo und egal wann …

Mehr lesen

Case Management – das Solution Selling des Gesundheitswesens?

Warum sind sich Case Management und Solution Selling so ähnlich? Die Versorgungslandschaft in unserem Gesundheitswesen ist derzeit geprägt von vielen spezialisierten aber schlecht vernetzten Versorgungseinrichtungen. Zwar gibt es eine große Menge an Beratungs- oder Versorgungsangeboten, doch stellt sich die Frage, ob diese Angebote überhaupt auf die konkreten Bedürfnisse der Patienten abgestimmt sind. So ist es nicht verwunderlich, dass es …

Mehr lesen

Braucht das Gesundheitswesen mehr Kundenbindung?

Wie wichtig ist Loyalität und Patientenbindung wirklich? Kundenbindung im Alltag Wie viele Kundenkarten haben Sie im Portemonnaie? Wann haben Sie das letzte Mal einen Treuerabatt erhalten? Wie viele Newsletter landen wöchentlich in Ihrem Postfach? Täglich begleitet uns eine Vielzahl von Maßnahmen der Anbieter, um uns als Kunden zu binden. Es scheint ganz selbstverständlich. Ob Anbieter …

Mehr lesen

Innovationen im Gesundheitswesen

Anforderungen an Innovationen im Gesundheitswesen – Beispiel Telemedizin Die Notwendigkeit, hoch qualitative Gesundheitsleistungen zu geringeren Kosten anzubieten scheint immer wichtiger zu werden. Auch die Politik beschäftigt sich vermehrt mit diesem Thema. So erkennen zunehmend mehr Politiker und entscheidende Akteure des Gesundheitswesens die Bedeutung von Telemedizin als möglichen Lösungsansatz des Problems. Allein in Europa wurde dieser …

Mehr lesen

Kombinierte Therapien in der Suchthilfe: wer macht mit?

Suchterkrankungen gehören zu den am meisten unterschätzten Krankheitsbildern in Deutschland. Einige Fakten sollen die Bedeutung für unsere Gesellschaft verdeutlichen (Quelle: Statistisches Bundesamt und Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen): Die Kosten alkoholbezogener Krankheiten werden für das Jahr 2002 auf insgesamt 24,4 Mrd. € geschätzt. Diese Summe entspricht 1,16 % des Bruttoinlandsproduktes. 69,8 % der Gesamtkosten wurden durch Männer verursacht. Davon …

Mehr lesen

Ab sofort verfügbar: versorgungsregion.de

Das Gesundheitswesen gilt allgemein als Wachstumsbranche. Der demografische Wandel (siehe Abbildung) bewirkt automatisch eine Nachfragezunahme bei Gesundheits- und Pflegedienstleistungen. Gleichzeitig ist dieser Sektor mehr und mehr von wettbewerblichen Elementen geprägt (siehe z.B. die Kommerzialisierung des Krankenhaussektors). Der Erfolg insbesondere von kleineren und mittleren Gesundheitseinrichtungen hängt dabei, neben der Qualifikation der Gründer, im Wesentlichen von zwei Faktoren ab:  dem Standort sowie der  …

Mehr lesen